Heilbad

Aalen-Röthardt

Kurortprädikat Ort mit Heilstollenkurbetrieb
Höhenlage

400 -700 m.ü.d.M

Klima

Gemäßigtes Reizklima, nahezu ganzjährig nebelfreie Tage

Heilmittel Heilstollenkurbetrieb, Thermal-Mineral-Wasser
Heilanzeigen Atemwegserkrankungen, Hauterkrankungen, Herz-, Gefäß-, Kreislauferkrankungen, Orthopädie, Bewegungsorgane, Arthrosen, Rheuma-Erkrankungen
  • Asthma bronchiale
  • Chronische Bronchitis
  • Heuschnupfen
  • Pseudo-Krupp
  • Anhaltender Husten nach Keuchhusten
  • Chronische Nasennebenhöhlenentzündung
  • Neurodermitis
  • Schlafstörungen
  • Infektanfälligkeit
  • Stärkung der Abwehrkräfte
  • Stressbewältigung
  • Chronische-rheumatische Erkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapperats
  • Lähmungen, Behandlungen nach Operationen
  • Unfällen am Bewegeungsapperat
Kuren Ambulante Kur, Stationäre Kur
Kurörtliche Therapieangebote

Kurörtliche Therapieangebote

Atemgymnastik, Bewegungstherapie im Thermal-Mineral-Wasser, Heilstollen-Therapie, Inhalationstherapie, Krankengymnastik (einzeln / in der Gruppe)

Massagen

Medizinische Massagen

Heilstollen & Thermen - beides gibt es in Aalen auf der Schwäbischen Ostalb.

Die Mittelgebirgslage der Stadt zwischen 400 und 700 Metern Meereshöhe, ein gemäßigtes Reizklima und nahezu ganzjährig nebelfreie Tage schaffen in Aalen besondere klimatische Bedingungen. Wo die Luftqualität stimmt, kann der Mensch wieder aufatmen. Besonders Patienten mit Atemwegserkrankungen, allergischen Zuständen und chronischen Entzündungen der Haut können dies im Heilstollen erfahren. Unter Tage ist die Luft am reinsten! Sie ist dort reiner als Meeres- oder Gebirgsklima! Gründe, die dem Stadtteil Röthardt das Kurortprädikat eingebracht haben. Aber noch ein anderes Heilmittel tritt in Aalen zutage.

Die Limes-Thermen Aalen locken mit sprudelndem Wasser aus der Erde und einer einzigartigen Wohlfühl-Atmosphäre. Aus der Tiefe von 600 Metern strömt das Wasser in vier Innen- und ein Außenbecken, umrahmt von Marmorsäulen, goldenen Lampen und zartblauen Wänden. Entspannung pur für Körper und Seele im 34 C warmen Thermal-Mineralwasser.

Zwischen Heilstollen und Thermen bleibt noch Zeit für einen Abstecher in die Stadt. Der Aalener Spion, eine Symbolfigur aus dem Mittelalter, acht im alten Rathausturm am Marktplatz über das Treiben in der Fußgängerzone.

Die Mittelgebirgslage der Stadt zwischen 400 und 700 Metern Meereshöhe, ein gemäßigtes Reizklima und nahezu ganzjährig nebelfreie Tage schaffen in Aalen besondere klimatische Bedingungen. Wo die Luftqualität stimmt, kann der Mensch wieder aufatmen. Besonders Patienten mit Atemwegserkrankungen, allergischen Zuständen und chronischen Entzündungen der Haut können dies im Heilstollen erfahren. Unter Tage ist die Luft am reinsten! Sie ist dort reiner als Meeres- oder Gebirgsklima! Gründe, die dem Stadtteil Röthardt das Kurortprädikat eingebracht haben. Aber noch ein anderes Heilmittel tritt in Aalen zutage.

Die Limes-Thermen Aalen locken mit sprudelndem Wasser aus der Erde und einer einzigartigen Wohlfühl-Atmosphäre. Aus der Tiefe von 600 Metern strömt das Wasser in vier Innen- und ein Außenbecken, umrahmt von Marmorsäulen, goldenen Lampen und zartblauen Wänden. Entspannung pur für Körper und Seele im 34 C warmen Thermal-Mineralwasser.

Zwischen Heilstollen und Thermen bleibt noch Zeit für einen Abstecher in die Stadt. Der Aalener Spion, eine Symbolfigur aus dem Mittelalter, acht im alten Rathausturm am Marktplatz über das Treiben in der Fußgängerzone.

Unser Experte vor Ort


Erzhäusle 1
73433 Aalen-Röthardt

Telefon 07361970280
kur@aalen.de