Soleinhalation – Allroundtalent nicht nur in der Heuschnupfenzeit

Unter Sole versteht man salziges Wasser natürlichen Ursprungs, das einen hohen Gehalt an Mineralsalzen hat. Abgesehen davon, dass Sole das Immunsystem und den Kreislauf stärkt, wirkt sie nicht selten desensibilisierend bei Allergikern. Das Einatmen der Aerosole, wie man die feinen Salzwassertröpfchen nennt, regt die Durchblutung der Lungen an und reinigt sie sowie den gesamten Atemtrakt von Bakterien und Allergenen wie Staub und Pollen. Dies kann Allergikern spürbare Erleichterung bringen. Ein Besuch im Soledampfbad befreit die Atemwege, beseitigt Juckreiz und baut Stress ab. Bei Heuschnupfen können durch regelmäßigen Besuch eines Soledampfbads während der Pollenflugsaison die Beschwerden gelindert und das Atmen erleichtert werden. Besonders wirkungsvoll ist die Kombination von Sole und Wärme.

Im MineralBad Cannstatt, Stuttgarts einzigem Mineralbad mit Thermalsole, kann der Besucher im 2. Obergeschoss in vier unterschiedlich temperierten Saunaräumen und integriertem russisch-römischen Dampfbad Abwehrkräfte aufbauen. Die Soledusche im Dampfbad unterstützt vor allem die Gesunderhaltung der Atemwege, steigert die Vitalität, Leistungskraft, das Wohlbefinden und stärkt das Immunsystem. Sole ist ein mildes, gut verträgliches, aber dennoch sehr wirksames Heilmittel. Sie wirkt schleimlösend, auswurffördernd und entzündungshemmend.

Zur Abrundung des persönlichen Gesundheitstags kann der Besucher natürlich auch die anderen Angebote im MineralBad Cannstatt nutzen. Das Bad verfügt über fünf Heil- und Mineralquellen, die zu den Säuerlingen und Solewassern zählen. Sie speisen nicht nur das Dampfbad und die Mineral-Sauna, sondern auch das Therapiebecken und die Schwimm- und Badebecken. Zum Schwimmen gibt es im Innenbereich und im Freien je ein Schwimmbecken mit 30 °C warmem Mineralwasser, der so genannten Thermalsole, die auch 36 °C warm in den Whirlpools und im Sitz- und Liegebecken der Badehalle sprudelt. Ein weiteres Schwimmbecken im Innenbereich ist mit 18 °C naturkühlem, stark kohlensäurehaltigem Heilwasser gefüllt und fördert ebenso wie die Kneipp-Station im Außenbereich, mit 16 °C kühlem Mineralwasser, die Durchblutung.

Als erweitertes Angebot für die Schwimmbadbesucher gibt es in der Warmbadehalle eine Infrarotkabine. Kreislauf schonende Anwendungen bei 30 °C können Abwehrkräfte stärken und den Stoffwechsel verbessern. Durch intensives Schwitzen wird hier die Entschlackung und Entgiftung des Körpers gefördert. Anschließend besteht die Möglichkeit bei einer Hydrojet-Massage zu entspannen. Der Körper wird durch den Einsatz von Düsen pulsierend massiert. Der Organismus durchblutet besser und wird belebt.

Mineral-Schwimmbad:
Täglich von 9:00 Uhr bis 21:30 Uhr.

Sauna und Dampfbad (in Verbindung mit dem Schwimmbad):
Täglich von 9:00 Uhr bis 21:30 Uhr.
Montag und Donnerstag Damensauna, Mittwoch bis 13:00 Uhr Herrensauna, sonst gemischt.

Therapie und Wellness:
Täglich von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Buchungen und Terminreservierungen werden an der Schwimmbadkasse entgegengenommen, Telefon 0711 216-66270.

Anfahrt:
Das MineralBad Cannstatt, Sulzerrainstraße 2, ist mit der S-Bahn Linie S1, S2 und S3 bis Haltestelle Bahnhof Bad Cannstatt sowie mit der Stadtbahn Linie U2 bis Haltestelle Kursaal zu erreichen.