Grafensteige Bad Urach - Premiumwandern auf der Schwäbischen Alb

Die Grafensteige Bad Urach sind fünf sportliche Rundwanderwege, die vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumwanderwege ausgezeichnet wurden. Sie liegen im UNESCO Biosphärenreservat Schwäbische Alb und führen vorbei an Wasserfällen, Burgruinen und Höhlen, über die Albhochfläche und durch Schluchten  und bieten immer wieder wundervolle Ausblicke ins Tal.

Bad Urach bietet sich als Ausgangspunkt für einen ausgedehnten Wanderurlaub an. Neben den fünf Premiumwanderwegen gibt es 120 km Rundwanderwege, die Urlauber erwandern können. Zusätzlich zu den Wanderwegen verschönern den Urlaub auf der Schwäbischen Alb ein Thermal-Mineralbad, die AlbThermen und die pittoreske Fachwerkstadt Bad Urach und viele lohnende Ziele in der Umgebung.

Bad Urach liegt in der Mittelgebirgslandschaft der Schwäbischen Alb mitten in gleich zwei von der UNESCO geadelten Gebieten: dem UNESCO Biosphärenreservat Schwäbische Alb und dem Geopark.

Die Grafensteige sind fünf Premiumwanderwege, die als Rundwanderwege an den schönsten Stellen Bad Urach zu finden sind. Wasserfallsteig, Hohenurachsteig, Hochbergsteig, Hohenwittlingensteig und Seeburgsteig sind die Namen der einzelnen Grafensteige und in jedem Namen verbirgt sich gleich auch einer der Höhepunkte entlang des Weges. Allen gemeinsam ist den Wegen, dass sie einen sportlichen Charakter haben. Einmal geht es auf jeden Fall auf die Albhochfläche hinauf. Hat der Wanderer diesen Aufstieg geschafft wird er bei den zwischen 6,4 und 9,4 km langen Wegen mit einem phantastischen Blick vom Albtrauf hinab ins Tal belohnt.

Jeder der Wege hat seinen eigenen Charakter. Mit viel Wasser beeindruckt der Wasserfallsteig. Vom Brühlbach angefangen über den Uracher Wasserfall über die Albhochfläche zum Gütersteiner Wasserfall verläuft der Weg. Beim Hohenurachsteig beeindrucken neben der Burgruine Hohenurach auch die Ausblicke ins Tal von anderer Stelle aus. Aussichtsreich geht es ebenfalls beim Hochbergsteig zu. Immer wieder neue, andere Aussichten begeistern hier den Wanderer. Beim Hohenwittlingensteig geht es vorbei an der Felsformation Geschlitzter Fels, hinauf geht es zur Burgruine Hohenwittlingen und durch die alpine Wolfsschlucht, bei der es ein paar Baumstämme zu überklettern gilt. Und der Seeburgsteig schließlich läuft in einer acht rund um Seeburg und führt dabei über Wachholderheiden und durch die Hangbuchenwälder.

www.badurach-grafensteige.de
www.facebook.com/grafensteige